Digital Skills -

Was muss die europäische Politik tun? 

 

Gäste: Dr. Christoph Anz, BMW Experte Digital Skills;

Dr. Dirk Bergrath, Büroleiter Brüssel der IG Metall;

Martina Werner MdEP, Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie 

Wirtschaftsperspektiven 2017

 

Gast: Prof. Dr. Christoph Schmidt, RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung e.V.

 

Downloads / Links:
Flyer, 31.01.2017

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen und Migranten -

Chancen und politische Herausforderungen

 

Gäste: Rainer Schmeltzer, Minister für Arbeit, Integration und Soziales; Heinrich Alt, Vorstand a.D. der Bundesanstalt für Arbeit; Thomas Wessel, Personalvorstand der  Evonik Industries AG

 

Digitalisierung. Innovation. Disruption. Eine Standortbestimmung für Hamburg als Medienstadt

 

Gäste: Dr. Carsten Brosda, Staatsrat für Kultur, Medien und Digitales; Christiane Krogmann, Redaktionsleiterin tagesschau.de; Julian Reichelt, Chefredakteur BILD Digital; Dirk Zeiler, CEO next media accelerator GmbH

Downloads / Links:
Flyer, 06.02.2017

Das Google News Lab und die Zukunft der Medien

 

Gast: Isa Sonnenfeld, Head of Google News Lab Deutschland

 

exklusiv

Wenn Roboter Steuern zahlen -

Umverteilung in Zeiten von Automatisierung

und Digitalisierung

 

Gäste: Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft VbW; Prof. Sabina Jeschke, Rheinisch-Westfälische Technische Universität RWTH, Aachen; Harald Güller MdL, stv. Vorsitzender des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen; Prof. Dr. Dr. Bert Rürup, Präsident des Handelsblatt Research Institute

 

Downloads / Links:
Flyer, 09.02.2017
Business Lunch für Frauen 
in Stuttgart
Vorschau: Baden-Württemberg

Mobilität in Ballungsräumen -

Lösungsbeiträge von Verkehrsunternehmen

 

Gast: Sabine Groner-Weber, Arbeitsdirektorin der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB)

 

Deutsch-Russische Wirtschaftsbeziehungen

 

Gäste: Gernot Erler MdB u.a.

 

Vor der Veranstaltung findet eine Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen statt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt.

 

Ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

 

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

The Bodytext of this Slide for facebook stuff

Quo Vadis USA? Die Vereinigten Staaten nach der Präsidentschaftswahl

 

Zwei Wochen nach der Entscheidung hatte der Managerkreis Rhein-Main zu einer ersten Analyse über die wichtigsten Themen des Wahlkampfes, über die zu erwartenden transatlantischen Themen und Problembereiche eingeladen. Über die Lage berichtete Michael Meier, Repräsentant der Friedrich-Ebert-Stiftung für die USA und Kanada mit Sitz in Washington, D.C. Er wurde begleitet von zwei US-amerikanischen Experten, Ian Russell und Justin Brennan.

Seit 25 Jahren ist der Managerkreis Brücke zwischen Management und Politik. Seine Mitglieder engagieren sich für eine an der Sozialen Demokratie orientierte Wirtschaftspolitik. Am 24. November wurde das Jubiläum mit Festredner Olaf Scholz, Erster Bürgermeister von Hamburg und stellvertretenderParteivorsitzender der SPD gefeiert. Impressionen der Veranstaltung sehen Sie im Video:

Zum 25-jährigen Bestehen des Managerkreises haben

40 namhafte Vertreter_innen aus Wirtschaft und Politik

ihre Perspektive für eine sozialdemokratisch geprägte Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik dargestellt.

Über steuerliche Forschungsförderung, Außenwirtschaft und Rahmenbedingungen vor allem in der Pharmaindustrie diskutierten beim Managerkreis Bayern Christian Flisek MdB, Prof. Dr. Michael A. Popp, Dr. Arndt Schottelius und Bernd Krebs.

Politischer Wille und regulatorische Rahmen sind Treiber für klimafreundlicheres Verhalten von Wirtschaft und Gesellschaft. Dabei sollte nicht nur einseitig auf Gipfelentscheidungen und weltweite Abkommen geschaut werden. Längst folgen technologischer Fortschritt und durch Innovation erzielte Wettbewerbsvorteile auch einer Eigendynamik. Investitionsverhalten, Finanzierungsmodelle und Finanzprodukte richten sich zunehmend an Nachhaltigkeitsaspekten aus, so die 

Autorinnen Sandra Parthie und Viola Rocher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt.

 

Ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

 

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Mitgliedschaft
Mitgliedschaft

Dr. Carlo Velten

Senior Analyst/Managing Director, Crisp Research