Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten und der Einzug von Marine Le Pen in die Stichwahl um die französische Präsidentschaft - um nur zwei Beispiele zu nennen - scheinen die These vom Siegeszug des Populismus und der Populisten zu bestätigen. Doch was ist Populismus und wie äußert er sich derzeit in der politischen Auseinandersetzung? Wer fühlt sich von dem Establishment-Bashing, das alle Populisten eint, angesprochen? Wie können demokratische Parteien und Politiker_innen diesem Phänomen begegnen? Der Managerkreis Rhein-Main diskutierte darüber mit Professor Karl-Rudolf Korte und von Frank Stauss.

Über die gesundheitspolitische Agenda im Bundestagswahljahr diskutierte der Managerkreis Rhein-Main mit Bettina Müller MdB und Professor Dr. Boris Augurzky. 

Downloads / Links:
Bericht, 20.04.2017

Wenn Roboter Steuern zahlen -Umverteilung in Zeiten von Automatisierung und Digitalisierung

 

Was meinen wir eigentlich, wenn wir von industrieller Revolution sprechen? Was passiert mit unseren Jobs? Muss für die Wertschöpfung, die durch den Einsatz von Robotertechnik erschlossen wird, eine neue Art der Besteuerung gefunden werden? Über diese und weitere Fragen diskutierten Bertram Brossardt, Prof. Sabina Jeschke und Harald Güller MdL mit dem Managerkreis Bayern.  

Downloads / Links:
Bericht, 09.02.2017

Wie gestaltet sich die praktische Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen und Migrant_innen? Wo gibt es Verbesserungspotential auf Seiten der Arbeitgeber, wo auf Seiten der neuen Arbeitnehmer, wo auf Seiten der staatlichen Institutionen?

 

Darüber diskutierte der Managerkreis NRW mit dem nordrhein-westfälischen Minister für Arbeit, Integration und Soziales Rainer Schmeltzer MdL und dem Personalvorstand der Evonik Industries AG Thomas Wessel.

Downloads / Links:
Bericht, 06.02.2017
Digital Skills
Januar 2017
Veranstaltungsrückblick

Digital Skills - Was muss die europäische Politik tun?

 

Europa befindet sich in einem umfassenden Wandel: von der  mechanisch-analog geprägten Wirtschaft hin zu einer datengetriebenen digitalen Ökonomie.  Das birgt große Herausforderungen und Risiken für die Unternehmen selbst – vor allem aber für die Arbeitnehmer_innen! Neben den Schlagworten wie Industrie 4.0 oder Internet of Things und den darin liegenden Fragestellungen zu Standardisierung oder dem Wettbewerbsrahmen muss sich die europäische Politik darüber klar werden, wie sie diesen Transformationsprozess auch für die Arbeitswelt begleiten will.

Downloads / Links:
Bericht, 25.01.2017
Quo Vadis USA? 
November 2016
Veranstaltungsrückblick

Quo Vadis USA? Die Vereinigten Staaten nach der Präsidentschaftswahl

 

Zwei Wochen nach der Entscheidung hatte der Managerkreis Rhein-Main zu einer ersten Analyse über die wichtigsten Themen des Wahlkampfes, über die zu erwartenden transatlantischen Themen und Problembereiche eingeladen. Über die Lage berichtete Michael Meier, Repräsentant der Friedrich-Ebert-Stiftung für die USA und Kanada mit Sitz in Washington, D.C. Er wurde begleitet von zwei US-amerikanischen Experten, Ian Russell und Justin Brennan.

Downloads / Links:
Bericht, 22.11.2016

Über steuerliche Forschungsförderung, Außenwirtschaft und Rahmenbedingungen vor allem in der Pharmaindustrie diskutierten beim Managerkreis Bayern Christian Flisek MdB, Prof. Dr. Michael A. Popp, Dr. Arndt Schottelius und Bernd Krebs.

Die Steuervermeidung großer, mulitnationaler Konzerne durch buchhalterische Verlagerung von Gewinnen in Niedrigsteuerländer hat zuletzt auch medial große Wellen geschlagen. Auf internationaler Ebene wie EU oder OECD hat dies durchaus zu Initiativen zur Verhinderung der Steuervermeidung geführt. Allerdings bleibt abzuwarten, ob diese auch wirklich greifen können.

 

Der Managerkreis Rhein-Main diskutierte mit dem Chefvolkswirt der Union Investment Institutional GmbH David Milleker.

Downloads / Links:
Bericht, 09.11.2016

Welche Chancen bietet der Markt der Zukunft?

 

Darüber wie sich der Prozess der Digitalisierung auf Unternehmen und Verbraucher auswirkt diskutierte Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG, mit dem Managerkreis Rhein-Main.

Downloads / Links:
Bericht, 13.10.2016

Am 29. September 2016 lud der Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung in Nordrhein-Westfalen zur Podiumsdiskussion "Digitale Wirtschaft – Herausforderungen und Chancen für NRW" ein. Rund 200 interessierte Bürger_innen folgten der Einladung in das S-Forum des Finanzhauses der Stadtsparkasse Düsseldorf.

Downloads / Links:
Bericht, 29.09.2016

Nach dem Referendum in UK - Wohin treibt die Europäische Union? 

 

Darüber diskutierten die Mitglieder des Steering-Komitees am 4. Juli in Berlin mit Dr. Daniela Schwarzer, German Marshall Fund of the US, Director Europe Program.

 

Downloads / Links:
Bericht, 04.07.2016

Energiewende in Mitteldeutschland
Wirtschafts- und strukturpolitische Implikationen

Veranstaltungsdokumentation

 

In einer Veranstaltungsreihe hat der Managerkreis Mitteldeutschland der Friedrich-Ebert-Stiftung den Themenkomplex Energiewende aus mitteldeutscher Perspektive beleuchtet. Dieser Band dokumentiert die Ergebnisse der Diskussionen.

Was ist soziale Gerechtigkeit? Welche Politik trägt zu einem Mehr an sozialer Gerechtigkeit bei? Welcher Gerechtigkeitsbegriff gilt für uns im Jahre 2016?


Diese und weitere Fragen diskutierte der Managerkreis Rhein-Main mit Prof. Dr. Georg Cremer, Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes.

Downloads / Links:
Bericht, 21.06.2016

Europäische Einlagensicherung –
Notwendiger Schritt zur Vollendung der Bankenunion?

 

Darüber diskutierte der Managerkreis am 14. Juni in Brüssel mit

Jan Ceyssens, Europäische Kommission; Dirk Cupei, European Forum of Deposit
Insurers (EFDI); Ralph Müller, Deutsche Ständige Vertretung bei der EU und
Peter Simon MdEP

Downloads / Links:
Bericht, 14.06.2016

Nach den Landtagswahlen - Wohin steuert die Bundes-SPD? Darüber diskutierte der Managerkreis Rhein-Main mit Thorsten Schäfer-Gümbel am 18. Mai in Frankfurt. Wie die Partei zu neuer Stärke gelangen kann, wie Fehler korrigiert werden oder wer die SPD in den Bundestagswahlkampf führen soll, waren einige der Fragen.

Downloads / Links:
Bericht, 18.05.2016
Wählen Sie Ihre Route! 
April 2016
Veranstaltungsrückblick

Die Nutzung und Gewichtung der unterschiedlichen Verkehrsträger wird durch die Digitalisierung verändert. Logistik wird durch die Möglichkeiten der intelligenten Vernetzung revolutioniert. Digitalisierung kann zentrale Mobilitäts-Herausforderungen lösen, dabei müssen aber berechtigte Bedenken, wie etwa Fragen des Datenschutzes, berücksichtigt werden. Angepasste Unternehmensstrategien und eine sensible Rahmensetzung durch die Politik sind gefordert.

Downloads / Links:
Bericht, 27.04.2016

Im Jahr 2015 sind ca. 440.000 Erstanträge auf Asyl gestellt worden. Im Vergleich dazu sei im selben Jahr die Zahl der sozialversicherten Beschäftigten in Deutschland um ca. 710.000 Arbeitnehmer_innen gestiegen. Niemand müsse sich bei einer solchen Entwicklung Sorgen um seinen Arbeitsplatz machen, so Detlef Scheele, Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, im Hintergrundgespräch.

Downloads / Links:
Bericht, 07.04.2016

Wie realistisch sind die Chancen, dass die Integration in den deutschen Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft gelingt? Welche Strukturen müssen dafür geschaffen werden? Welche sozialen und finanziellen Voraussetzungen sind nötig? Diese Fragen waren Gegenstand der Diskussion mit Heinrich Alt, Mitglied im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit a.D., im Managerkreis Rhein-Main.

Downloads / Links:
Bericht, 10.03.2016

Erfolgreiche Integration in Gesellschaft und Arbeitsmarkt wird zur Sicherung des sozialen Zusammenhalts einer heterogener werdenden Gesellschaft eine zentrale Aufgabe. Neben den politischen Herausforderungen bestehen derzeit erhebliche Kapazitätsengpässe - so in der öffentlichen Verwaltung, bei der Unterbringung und bei Integrationsmaßnahmen. Diese durch die Leistungsfähigkeit der Institutionen definierten Aufnahmegrenzen hängen jedoch stark von ohnehin sinnvollen, nun aber dringend nötigen Investitionen ab sagt Prof. Dr. Herbert Brücker in einem Fachgespräch am 25. Februar 2016 in Berlin.

Downloads / Links:
Bericht, 25.02.2016
Wachsende Stadt,
Januar 2016
Veranstaltungsrückblick

Berlin wächst - bis 2030 soll die Bevölkerungszahl auf 3,8 Millionen Einwohner_innen steigen. Durch die nach Berlin kommenden Geflüchteten wird das Bevölkerungswachstum der Hauptstadt bis 2017 höchstwahrscheinlich sogar noch größer ausfallen und Berlin die 4-Mio-Marke erreichen. Im Hintergrundgespräch mit Andreas Geisel, Berliner Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, diskutierten die Mitglieder des Managerkreises Berlin-Brandenburg am 26.Januar 2016 in Berlin über die Herausforderungen für eine wachsende Stadt. 

Downloads / Links:
Bericht, 26.01.2016

Wie lange kann der Aufschwung in Deutschland noch anhalten?  Was sind die großen gesellschaftspolitischen Herausforderungen der Zukunft? Dr. Rainer Dulger, Präsident von Gesamtmetall, diskutierte mit dem  Managerkreis Rhein-Main. Einen Bericht zur Veranstaltung finden Sie hier.

Downloads / Links:
Bericht, 02.02.2016

Wie positioniert sich die Goethe-Uni im internationalen Wettbewerb? Wie wichtig sind weiche Standortfaktoren bei der Gewinnung der klügsten Köpfe? Und welche Rolle spielt die Innovationskraft der Goethe-Universität für die wissensintensive Wirtschaft? Darüber diskutierte der Managerkreis Rhein-Main mit Prof. Dr. Birgitta Wolff, der Präsidentin der Goethe-Universität in Frankfurt.

Downloads / Links:
Bericht, 17.11.2015

Die Digitalisierung erreicht immer mehr Branchen und Arbeitsbereiche - neue Organisations- und Arbeitsformen entstehen. Die Auflösung klarer Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit stellt ein Risiko dar, wie sie auch Chancen zum selbstbestimmteren Arbeiten oder zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet. Wie stellen sich Unternehmen auf diese Veränderungen ein?

Eine Zusammenfassung der Diskussion im Rahmen des Fachgesprächs finden Sie hier.

Downloads / Links:
Bericht, 03.11.2015

Seit Beginn der Verhandlungen im Sommer 2013 ist die geplante "Transatlantic Trade and Investment Partnership" zwischen der EU und den USA Ausgangspunkt kritischer Auseinandersetzung. Der Managerkreis Mitteldeutschland diskutierte dazu am 22. Oktober 2015 in Jena mit Dr. Michael Mertin, Vorstandsvorsitzender Jenoptik AG, Jakob von Weizsäcker MdEP, und Florian Moritz, Referatsleiter Internationale und Europäische Wirtschaftspolitik beim DGB-Bundesvorstand.

Downloads / Links:
Bericht, 22.10.2015
Was ist Toleranz?
Oktober 2015
Veranstaltungsrückblick

"Was heißt Toleranz?" Für Prof. Dr. Rainer Forst, Professor für Politische Theorie und Philosophie an der Goethe-Universität, bezeichnet Toleranz eine Haltung, die analytisch betrachtet, aus drei Komponenten besteht. Eine Zusammenfassung der Veranstaltung mit ihm in Frankfurt finden Sie hier.

Downloads / Links:
Bericht, 06.10.2015

Wohin steuert die Industriegesellschaft? Perspektiven in NRW und Europa. Darüber diskutierten beim Managerkreis Nordrhein-Westfalen Jürgen Trittin, MdB, Bundesminister a.D., und Norbert Römer, MdL.

Downloads / Links:
Bericht, 22.10.2015
Mobilität 4.0,
Oktober 2015
Veranstaltungsrückblick

Digitalisierung verändert bereits heute die Nutzung und Gewichtung der unterschiedlichen Verkehrsträger. Dabei sind mit "Mobilität 4.0" viele Hoffnungen verbunden, zentrale Mobilitäts-Herausforderungen zu lösen. Es müssen aber auch berechtigte Bedenken - Datenschutz etc. - berücksichtigt werden. Um diese Debatte voran zu treiben, lud der Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung am 15. Oktober 2015 zu einem Fachgespräch mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ein.

Downloads / Links:
Bericht, 15.10.2015

Im April 2015 beschloss das dänische Parlament den Bau des Ostsee-Tunnels nach Deutschland. Dem dänischen Tatendrang steht ein deutscher Hürdenlauf gegenüber. Befürchtet werden Umweltbelastungen, Einbrüche der Tourismusbranche oder Arbeitsplatzverluste der Fährschifffahrtsunternehmen. Wie geht es mit dem Großprojekt nun weiter?

Downloads / Links:
Bericht, 09.09.2015

Wir stehen vor einer digitalen Revolution! Doch wie gehen wir mit der Herausforderung um, die diese mit sich bringt? Wie muss eine zukunftsweisende Innovationspolitik für eine Digitalisierung aussehen, die nicht nur Wirtschafts- entwicklung und Produktivitätssteigerung fördert, sondern auch sozialen und gesellschaftlichen Fortschritt ermöglicht? Darüber wurde bei einer Veranstaltung des BayernForums und des Managerkreises in München diskutiert.

Downloads / Links:
Bericht, 03.09.2015

Mit der Errichtung der Europäischen Bankenunion haben sich die aufsichtsrechtlichen und regulatorischen Anforderungen an die Banken erhöht. Ziel dieses in der Folge der Finanz- und Schuldenkrise von den europäischen Regierungschefs erdachten Systems ist es, Risiken in den Bilanzen der Banken frühzeitig zu erkennen und Stützungsmaßnahmen zulasten des Steuerzahlers zu verhindern. Dies soll das Vertrauen in das Finanzsystem stärken und es insgesamt stabilisieren. Für die Helaba als ein zentrales Verbundinstitut der Sparkassen ergeben sich daraus besondere Herausforderungen.

Downloads / Links:
Bericht, 13.07.2015

Die Streiks von Lokführern und Piloten haben die Verletzlichkeit der öffentlichen Infrastruktur in Deutschland dokumentiert. Das Arbeitskampfrecht ist Richterrecht. Kann der Gesetzgeber die öffentliche Infrastruktur durch gesetzliche Mindestnormen schützen, wenn der Weg der Tarifeinheit nicht gangbar ist? Darüber diskutierten Prof. Dr. Holger Bonin und Reiner Hoffmann im Managerkreis Rhein-Main.

Downloads / Links:
Bericht, 27.05.2015

Welche Auswirkungen hat TTIP auf den Arbeitsmarkt? Was heißt das für Deutschland als Export-Europameister? Welche Weichen müssen in der Ordnungspolitik gestellt werden? Wo sind die Unternehmen gefordert? Wie kommen Klarsicht und Besonnenheit in die Diskussion? Hier finden Sie einen Bericht zur Veranstaltung.

Downloads / Links:
Bericht, 10.03.2015

Beim zweiten Business-Lunch für Frauen am 4. Februar in Stuttgart konnte mit der Filmproduzentin und -vertreiberin Nicole Ackermann als Gast erneut eine renommierte Expertin gewonnen werden. Als Vertreterin einer Branche, die sich schon länger im Wandel befindet, beschrieb sie anschaulich das Nebeneinander alter und neuer Geschäftsmodelle.

Downloads / Links:
Bericht, 04.02.2015

Was bringt das neue Jahr? Vor welchen Herausforderungen steht die Eurozone? Diese und weitere Fragen diskutierte Prof. Dr. Clemens Fuest, Präsident des ZEW, mit den Mitgliedern des Managerkreises Rhein-Main.

Downloads / Links:
Bericht, 21.01.2015

Was können Bund und Länder tun, um der Wirtschaft in Mitteldeutschland Perspektiven zu geben? Wie können Anreize für Investitionen und Innovationen gesetzt, wie kann ein nachhaltiges Wachstum generiert werden? Diese und andere Fragen diskutierte der Managerkreis mit Iris Gleicke MdB und weiteren Podiumsgästen.

 

 

Downloads / Links:
Bericht, 10.12.2014

In Baden-Württemberg wurde ein neues Veranstaltungsformat des Managerkreises speziell für Frauen ins Leben gerufen. Geplant ist, damit in unregelmäßigen Zeitabständen eine Plattform für den Austausch und die Diskussion mit hochkarätigen Referentinnen aus Wirtschaft und Politik zu etablieren. Bei der Auftaktveranstaltung mit Fr. Dr. Kristina Both, Deutsche Telekom AG, ging es um die spannenden Themen Ausbau der Breitbandinfrastruktur, Verwirklichung des europäischen digitalen Binnenmarktes sowie Netzneutralität in Zeiten des Internetfernsehens.

Downloads / Links:
Bericht, 27.11.2014

Der Frankfurter Flughafen ist der Wirtschaftsmotor der Region Frankfurt Rhein-Main. Mit über 78.000 Arbeitsplätze bietet er die größte lokale Arbeitsstätte Deutschlands. Wie kann er sich weiterhin wirtschaftlich behaupten und auch die Funktion und Aufgabe als Wachstumsmotor und Jobmaschine wahrnehmen? Das diskutiert der Managerkreis mit dem Vorsitzenden des Vorstandes der Fraport AG, Dr. Stefan Schulte.

Downloads / Links:
Bericht, 17.11.2014

In der dritten Veranstaltung der Reihe "Lebensqualität in der Rhein-Main Region" standen dieses Mal die Arbeitsplätze im Fokus. Mit Blick auf die demographische Entwicklung diskutierten Arbeitgeber, -nehmer und Arbeitsvermittler über die Unterschiede zwischen Stadt und Peripherie, zwischen Fachkräftemangel und falsch verstandenen Arbeitsvorstellungen.

Downloads / Links:
Bericht, 14.10.2014
Kultur entscheidet!
September 2014
Veranstaltungsrückblick

Welche Rolle spielt Kultur? Ist sie immer noch ein "weicher Faktor"? Oder ein Schwerpunkt der Standortpolitik? Darüber diskutierten in der zweiten Veranstaltung der Reihe "Lebensqualität in der Rhein-Main Region" die Kulturschaffenden Johnny Klinke, Gründer und Direktor des Varietés Tigerpalast, und Oliver Reese, den Intendanten des Frankfurter Schauspiels.

 

 

Downloads / Links:
Bericht, 08.09.2014
Frauen in Führung!
September 2014
Veranstaltungsrückblick

Wie weit ist man nach fast 40 Jahren Gleichstellungspolitik gekommen und was muss unternommen werden, um Gleichstellung für alle attraktiv zu machen? Darüber diskutierten unter dem Titel "Frauen in Führung! Barrieren, Brücken und die Quote" am 3. September in Hamburg: Jana Schiedek, Senatorin für Justiz und Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Ulla Kopp, Geschäftsführerin Hamburg Messe und Congress GmbH und Bettina Poullain, Vorstand für das Ressort Finanzen und Risiko, Hamburger Sparkasse AG. Moderiert von Susanne Stichler, Journalistin.

 

Downloads / Links:
Bericht, 03.09.2014
Sozial-liberale Agenda?
Juni 2014
Veranstaltungsrückblick

Ist eine Renaissance sozial-liberaler Programmatik denkbar? Überwindet die FPD ihre existentielle Krise und findet die SPD zurück zur Volkspartei alter Stärke? Diese und weitere Fragen diskutierten bei einer Veranstaltung des Managerkreises Rhein-Main Dr. Oliver Schmolke, Abteilungsleiter Leitung und Planung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, und Florian Rentsch, Staatsminister a.D. und Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion Hessen.

Downloads / Links:
Bericht, 12.06.2014
Das neue Frankfurt, 
April 2014
Veranstaltungsrückblick

Wie werden wir in Zukunft leben? Wie wohnt, arbeitet, lebt unsere Gesellschaft in einer Zeit, da ganze Regionen miteinander im Wettbewerb stehen, international wohlgemerkt? Zum Auftakt einer Diskussionsreihe des Managerkreises Rhein-Main zur Frage wie unsere Metropolregionen von morgen gestaltet sein sollen, war Professor Albert Speer, Städteplaner und Architekt, zu Gast.

Downloads / Links:
Bericht, 09.04.2014

Wie sehr die fortschreitende Digitalisierung unsere Arbeitswelt verändert kann man zur Zeit sehr gut in Berlin beobachten. Hier gibt es einen regelrechten Boom an Start-Ups. Wie man in diesen Unternehmen arbeitet und ob hier Gewerkschaften eigentlich ins Bild passen, das diskutierten Vertreter der IKT-Branche beim FES Managerkreis am 5. März in Berlin.

Downloads / Links:
Audio, 05.03.2014

Altersgerechte Assistenzsysteme ermöglichen ein längeres selbständiges Verbleiben im gewohnten Umfeld und unterstützen die Arbeit des pflegerischen und medizinischen Fachpersonals. Ambient Assisted Living (AAL) Produkte und Systeme „Made in Germany“ haben darüber hinaus das Potenzial sich zu einem Exportschlager in wichtigen Zukunftsmärkten zu entwickeln, die oft vor ähnlichen Herausforderungen stehen. Innovative Assistenzsysteme werden in Deutschland noch nicht optimal genutzt. Was Politik, Gesundheitswirtschaft, Kommunen oder Wohnungsbaugesellschaften zur Akzeptanz und Umsetzung beitragen können, wurde am 3. Juni diskutiert.

Der demografische Wandel macht es erforderlich, die Versorgung älterer Menschen konsequent an deren Notwendigkeiten auszurichten. Wir benötigen andere Versorgungsangebote als bisher. Die Diskussion über mögliche Lösungen können Sie hier nach lesen.

Die Bürger wollen hohe Lebensqualität. Grüne Innenstädte, bezahlbare Wohnungen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind ihnen wichtig. Für mittelständische Unternehmen hingegen zählen schnelle Transportwege und kommunale Rahmenbedingungen. Was eine zukunftsfähige Stadtentwicklung berücksichtigen muss, hören Sie von Frank Mentrup MdL und weiteren Experten.

Downloads / Links:
Audio, 27.06.2012

Obwohl viel diskutiert, hat das Erkennen des demografischen Wandels noch nicht dazu geführt, die Versorgung älterer Menschen konsequent an deren Bedürfnissen  auszurichten. Vorschläge zu neuen medizinischen Versorgungsformen macht ein  Positionspapier des Managerkreises. Die Diskussion darüber können Sie anhören.

Downloads / Links:
Audio, 22.05.2012

Internet und Web 2.0 sind ernstzunehmende Wirtschaftsfaktoren. Wie sie Wirtschaftsstrukturen verändern, welche Chancen sie jungen Unternehmen bieten, darüber diskutierten Lothar Binding MdB, der Aufsichtsratsvorsitzende von Hewlett-Packard Jörg Menno Harms, Peter Hofelich MdL und weitere Experten. Eine Zusammenfassung hören Sie hier.

Downloads / Links:
Audio, 30.09.2011
Neuer Fortschritt, 
September 2011
Veranstaltungsrückblick

Die Finanz-  und Wirtschaftskrise hatte gewaltige Folgen. Banken sind zusammengebrochen, Staaten stehen am Rande des Bankrotts. Wie soll die Wirtschafts- und Finanzpolitik reagieren? Wie kann Wachstum gefordert und zugleich dafür gesorgt werden, dass möglichst viele profitieren? Antworten hören Sie von Peer Steinbrück MdB, dem Chefvolkswirt der Deutschen Bank Thomas Mayer und weitere Experten.

 

Downloads / Links:
Audio, 07.09.2011
Industrieland Deutschland, 
Mai 2011
Veranstaltungsrückblick

Deutschland braucht auch in Zukunft eine starke Industrie. Bei der Bewältigung von Zukunftsherausforderungen nimmt sie eine Schlüsselrolle ein. Die wichtigsten Ergebnisse der Diskussion u.a. vom VCI-Vizepräsidenten Dr. Karl-Ludwig Kley und dem Thüringer Wirtschaftsminister Matthias Machnig können Sie sich anhören.

Downloads / Links:
Audio, 11.05.2011
Industrieland Deutschland, 
Mai 2011
Veranstaltungsrückblick

Was macht Deutschland als Industriestandort aus und was muss eine nachhaltige Industriepolitik leisten? Wie kann Akzeptanz für große Industrieprojekte gefördert werden? Die Antworten der Panel-Diskussion können Sie nachlesen.

Sich „ehrgeizige Ziele“ zusetzen, aber auch einen klaren Blick zu haben „auf Licht und Schatten am deutschen Arbeitsmarkt“ - das war eine der Hauptforderungen mit der Hubertus Heil MdB die Veranstaltung eröffnete. Den O-Ton und die Diskussionsergebnisse zum Anhören, finden Sie hier.

 

Downloads / Links:
Audio, 31.01.2011

Flexibilisierung und Employability sind Schlagwörter, die versuchen den Wandel des Arbeitsmarkts zu beschreiben. Wie können sich die verschiedenen Akteure auf die Veränderungen einstellen? Welche politischen Rahmenbedingungen sind nötig, damit Flexibilisierung nicht einseitig zu Lasten der Arbeitnehmer geht? Die Diskussion dazu haben wir für Sie zusammengefasst.

Auslaufende Konjunkturprogramme, absehbare Einnahmeausfälle, notwendige Haushaltskonsolidierung - der Druck zur Ausgabenreduzierung steigt und die Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur steht vor großen Herausforderungen. Über mögliche Lösungsansätze diskutierten Florian Pronold MdB und Klaus-Dieter Scheurle sowie weitere Experten. Die Dokumentation der Veranstaltung gibt es hier.

Aus der Krise lernen, 
Mai 2010
Veranstaltungsrückblick

Die Krise, die mit dem  Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers unübersehbar in Erscheinung trat, wird gerne für beendet erklärt. Und je länger der  Crash zurückliegt, desto lauter werden die, die weitermachen wollen wie bisher. Dabei gibt es einiges zu lernen, so der Konsens der Veranstaltung mit Hubertus Heil MdB, den Autoren des Buches „Der gute Kapitalismus“ und weiteren Experten.