"Die Zukunft Europas"
Veranstaltung in Hamburg
Nord-Ost
14.12.17
"Die Zukunft Europas"
Veranstaltung in Hamburg

Die Zukunft Europas -
Deutschland in der Verantwortung


Gäste: Peer Steinbrück, Minister a.D.; Prof. Marcel Fratzscher Ph.D., Präsident des DIW Berlin (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung)

 

 

 

Wichtiger Hinweis:
Die Veranstaltung ist bereits belegt!

"Mitteldeutschland im Fokus"
Hintergrundgespräch in Magdeburg
Mitteldeutschland
04.12.17
"Mitteldeutschland im Fokus"
Hintergrundgespräch in Magdeburg

Mitteldeutschland im Fokus -
Wirtschaftspolitische Handlungsempfehlungen
für Sachsen-Anhalt

 

 

Gast: Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt

 

Vorstellung und Diskussion der Publikation


geschlossener Teilnehmerkreis

"Mitteldeutschland im Fokus"
Hintergrundgespräch in Erfurt
Mitteldeutschland
30.11.17
"Mitteldeutschland im Fokus"
Hintergrundgespräch in Erfurt

Mitteldeutschland im Fokus -
Wirtschaftspolitische Handlungsempfehlungen
für Thüringen

 

 

Gast: Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

 

Vorstellung und Diskussion der Publikation


geschlossener Teilnehmerkreis

"Wirtschaftspolitik für die Hauptstadt"
Hintergrundgespräch in Berlin
Berlin-Brandenburg
27.11.17
"Wirtschaftspolitik für die Hauptstadt"
Hintergrundgespräch in Berlin

Wirtschaftspolitik für die Hauptstadt

 

Gast: Ramona Pop, Bürgermeisterin von Berlin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe

 

exklusiv für Mitglieder

Business Lunch für Frauen
in Köln
Nordrhein-Westfalen
21.11.17
Business Lunch für Frauen
in Köln

Wachstum beim Online-Handel

 

Gast: Marion Sollbach, GALERIA Kaufhof

 

"Gemeinwohlökonomie in der Praxis"
Veranstaltung in Stuttgart
Baden-Württemberg
21.11.17
"Gemeinwohlökonomie in der Praxis"
Veranstaltung in Stuttgart

Gemeinwohlökonomie in der Praxis

 
Gäste: Peter Hofelich, Mitglied der SPD-Landtagsfraktion; Wilfried Münch, GLS Bank; Dr. Oliver Viest, Geschäftsführer <em>faktor

 

"Wirtschaft - Arbeit - Digitalisierung"
Hintergrundgespräch in Bremen
Niedersachsen-Bremen
16.11.17
"Wirtschaft - Arbeit - Digitalisierung"
Hintergrundgespräch in Bremen

Wirtschaft - Arbeit - Digitalisierung

 

Gast: Carsten Sieling, Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen

exklusiv für Mitglieder

"Französisch-deutsche Industriepolitik"
Veranstaltung in Frankfurt
Rhein-Main
19.10.17
"Französisch-deutsche Industriepolitik"
Veranstaltung in Frankfurt

Französisch-deutsche Industriepolitik -
Motor für Wirtschaft und Innovation

 

Gäste: Michael Roth MdB, Staatsminister im

Auswärtigen Amt; Dr. Matthias Suermondt, Sanofi VP Government Affairs und Public Affairs

 

Diskussion und Betriebsbesichtigung bei Sanofi

exklusiv für Mitglieder

 

Zwar ist Berlin derzeit Trend - die Entwicklung des vergangenen Jahres hat jedoch gezeigt, dass sich die Hauptstadt nicht mehr nur auf ihr gutes Image verlassen kann. Wie die Berliner Gründerszene zukunftsfähig bleiben kann, darüber diskutierte der Managerkreis mit seinen Gästen.

"Wirtschaftsbeziehungen"
Veranstaltung in Köln
Nordrhein-Westfalen
19.09.17
"Wirtschaftsbeziehungen"
Veranstaltung in Köln

Deutsch-amerikanische Wirtschaftsbeziehungen

Ein Ausblick in turbulente(n) Zeiten

 

Gast: Bernhard Mattes, Präsident der AmCham Germany; Moderation: Christoph Dänzer-Vanotti, Sprecher des Mangerkreises der FES in NRW

"Industrie 4.0 versus Demokratie 2.0"
Fachgespräch in Erfurt
Mitteldeutschland
14.09.17
"Industrie 4.0 versus Demokratie 2.0"
Fachgespräch in Erfurt

Industrie 4.0 versus Demokratie 2.0 - Der Wandel der Arbeitswelt und die Unternehmenskultur der Zukunft

 

Gäste: Prof. Dr. Michael Behr, Abteilungsleiter im Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie; Ralf Pollmeier, Geschäftsführer der Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG in Creuzburg; Isabel Senff, Betriebsratsvorsitzende der Deutschen Post in Halle (Saale) und stellv. Vorsitzende der ver.di Jugend

Dieselkrise und Kartellverdacht belasten die deutschen Autoindustrie. Der Verband der Automobilindustrie sollte sich kritisch und unabhängig für faires, wettbewerbsorientiertes und rechtskonformes Verhalten seiner Mitglieder einsetzen. Effektive Compliance und ethisches Führungsverhalten sind Wertschöpfungstreiber für Marktzugang, Wertschätzung, Kundenbegeisterung, Arbeitgeberattraktivität. Auch die Gewerkschaften in den betroffenen Betrieben müssen ihre Rolle neu definieren.

Die Weltwirtschaft befindet sich in einem rasanten Umbruch, der zu mehr Unsicherheit und  Ungleichheit führt. Populismus und Nationalismus  sind auf dem Vormarsch. Länder wie Deutschland, die über keine physischen Rohstoffe verfügen, müssen prüfen, ob ihr Wirtschaftsmodell langfristig trag- und zukunftsfähig ist. Deutschland muss für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft ein integriertes Politikkonzept entwickeln. Dabei sind zwei wichtige „Megatrends“ zu berücksichtigen: Digitalisierung und Klimawandel.

"Produktverantwortung"
Fachgespräch in Berlin
Zentral
17.05.17
"Produktverantwortung"
Fachgespräch in Berlin

Produktverantwortung - Chance und Herausforderung

für die Wirtschaft

 

Gäste: Michael Thews MdB, Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit des Deutschen Bundestags; Dr. Tanja Wielgoß, Vorstandsvorsitzende der Berliner Stadtreinigung;

Andreas Rindt, Philips Lighting GmbH, Commercial Director Public Lighting

"Zukunft Mittelstand"
Veranstaltung in Passau
Bayern
11.05.17
"Zukunft Mittelstand"
Veranstaltung in Passau

Die digitale Zukunft des Mittelstands

Alte Tugenden bewahren – neue Chancen ergreifen!

 

Gäste: Christian Flisek MdB, Existenzgründungs- beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion;

Dr. Armin Bender, MSG Systems AG; Prof. Dr. Robert Obermaier, Universität Passau

Downloads / Links:
Flyer, 11.05.2017
"Wirtschaftspolitik für Sachsen-Anhalt"
Hintergrundgespräch in Magdeburg
Mitteldeutschland
03.05.17
"Wirtschaftspolitik für Sachsen-Anhalt"
Hintergrundgespräch in Magdeburg

Wirtschaftspolitik für Sachsen-Anhalt

 

Gast: Armin Willingmann, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt

 

"Qualifizierung und Weiterbildung für die Arbeit der Zukunft"
Zentral
02.05.17
"Qualifizierung und Weiterbildung für die Arbeit der Zukunft"

Qualifizierung und Weiterbildung für die Arbeit der Zukunft

 

mit Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales 

 

 

geschlossener Teilnehmer_innenkreis

Führungskräfte aus dem Personalbereich

Millionenabfindungen und Boni trotz Milliardenverlusten haben die Debatte über Managergehälter wieder angefacht. Wichtig für eine Volkswirtschaft ist das Vertrauen in ihr wirtschaftliches Ordnungssystem. Dieses Vertrauen wird erschüttert, wenn die Managervergütung nicht an den Unternehmenserfolg gekoppelt ist oder mit der Bereitschaft des Managers verbunden ist, bei Misserfolg auch persönlich Verantwortung zu übernehmen. Notwendig für die Akzeptanz hoher Gesamtvergütungen sind verbindliche Grundsätze und eine Orientierung am tatsächlichen und vor allen Dingen nachhaltigen Unternehmenserfolg

 

 

"Russland und der Westen"
Fachgespräch in Leipzig
Mitteldeutschland
08.03.17
"Russland und der Westen"
Fachgespräch in Leipzig

Russland und der Westen: Krise ohne Ende?

 

Gäste: Gernot Erler MdB, Koordinator für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland, Zentralasien und den Ländern der Östlichen Partnerschaft; Holger Tschense, Geschäftsführer T&T business consulting GmbH & Co.

 

Vor der Veranstaltung findet eine Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen statt.

"Arbeitsmarktintegration"
Veranstaltung in Oberhausen
Nordrhein-Westfalen
06.02.17
"Arbeitsmarktintegration"
Veranstaltung in Oberhausen

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen und Migranten -

Chancen und politische Herausforderungen

 

Gäste: Rainer Schmeltzer, Minister für Arbeit, Integration und Soziales; Thomas Wessel, Personalvorstand der  Evonik Industries AG

 

"Wirtschaft in NRW"
Hintergrundgespräch in Essen
Nordrhein-Westfalen
17.01.17
"Wirtschaft in NRW"
Hintergrundgespräch in Essen

Wirtschaft in NRW - Fakten und Aussichten

 

Gäste: Günter Horzetzky, Staatssekretär im  Ministerium

für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen;  Prof. Dr. Christoph Schmidt, RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung e.V.; u.a.

 

Seit 25 Jahren ist der Managerkreis Brücke zwischen Management und Politik. Seine Mitglieder engagieren sich für eine an der Sozialen Demokratie orientierte Wirtschaftspolitik. Am 24. November wurde das Jubiläum mit Festredner Olaf Scholz, Erster Bürgermeister von Hamburg und stellvertretenderParteivorsitzender der SPD gefeiert. Impressionen der Veranstaltung sehen Sie im Video:

Downloads / Links:
Video, 24.11.2016
"Hidden Champions in Bayern"
Veranstaltung in München
Bayern
17.11.16
"Hidden Champions in Bayern"
Veranstaltung in München

Hidden Champions in Bayern -

unsere verborgenen Kraftzentren 

 

Gäste: Christian Flisek MdB; Prof. Michael Popp, Vorstandsvorsitzender Bionorica SE; Hubert Schaller, Mitglied des Vorstandes der Goldhofer AG; Dr. Arndt Schottelius, Entwicklungsvorstand der MorphoSys AG

"Digitale Wirtschaft"
Veranstaltung in Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
29.09.16
"Digitale Wirtschaft"
Veranstaltung in Düsseldorf

Digitale Wirtschaft -
Herausforderungen und Chancen für NRW
 

 

Gäste: Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen; Dr. Christoph Erdmann, Gründer und Geschäftsführer Secusmart GmbH; Michael Flunkert, Geschäftsführer Babtec Informationssysteme GmbH

 

 

Die Rentenreformen unter Rot-Grün und der folgenden Großen Koalition in den Jahren 2002 und 2007 haben die Zukunftsfähigkeit der Gesetzlichen Rente gestärkt. Sozialpolitisch motivierte Leistungsausweitungen, wie die Mütterrente und die Rente mit 63 der jetzigen Regierung, werden den künftig bestehenden Konsolidierungsbedarf allerdings weiter vergrößern. Es bedarf einer vorausschauenden Politik, um das Rentensystem dauerhaft zu stabilisieren. Deshalb sind sowohl die umlagefinanzierte als auch die ergänzende kapitalgedeckte Altersvorsorge konsequent weiterzuentwickeln.

"Zukunftsagenda für die Wirtschaftspolitik"
Hintergrundgespräch in Magdeburg
Mitteldeutschland
12.09.16
"Zukunftsagenda für die Wirtschaftspolitik"
Hintergrundgespräch in Magdeburg

Eine Zukunftsagenda für die Wirtschaftspolitik

Sachsen-Anhalts

 

Gast: Jörg Felgner, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt 

 

 

exklusiv für Mitglieder

"Mindestlohn"
Hintergrundgespräch in Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
31.08.16
"Mindestlohn"
Hintergrundgespräch in Düsseldorf

20 Monate Mindestlohn -

eine Zwischenbilanz

 

Gast: Jan Zilius, Vorsitzender der Mindestlohnkommission

 

exklusiv für Mitglieder

"Flucht und Wirtschaft"
Veranstaltung in München
Bayern
13.07.16
"Flucht und Wirtschaft"
Veranstaltung in München

Flucht und Wirtschaft - Chancen und Herausforderungen

 

Gäste: Annette Karl, MdL, wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion und stellvertretende Vorsitzende der Bayern SPD; Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen München GmbH; Barbara Maier, ehrenamtliche Flüchtlingshelferin; Angelika Pfab, Geschäftsführender Vorstand, Evangelischer Pflegedienst München e.V.; Dr. Ehsan Vallizadeh, IAB Nürnberg 

"Arbeitswelt 4.0"
Fachgespräch in Berlin
Zentral
05.07.16
"Arbeitswelt 4.0"
Fachgespräch in Berlin

Arbeitswelt 4.0 - Herausforderungen für das Personalmanagement

 

mit Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales 

 

geschlossener Teilnehmerkreis

(Führungskräfte aus dem Personalbereich)

Kern sozialdemokratischer Politik ist, einen ordnenden Rahmen für Wachstum zu setzen und dies mit dem Versprechen einer Verteilungsgerechtigkeit zu paaren, um möglichst viele Menschen an dem wirtschaftlich generierten Wohlstand teilhaben zu lassen. Angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen mit ihren oftmals intransparenten Regulierungspolitiken brauchen wir eine Debatte über Bausteine einer Ordnungspolitik für die Ökonomie des 21. Jahrhunderts aus der Perspektive der Sozialen Demokratie. Diese Debatte kann nicht nur die nationalen Gestaltungsmöglichkeiten im Blick haben, sondern muss immer auch europäische und internationale Handlungsräume mitdenken.

Der Ordoliberalismus stellt sich in einem radikalen Sinne gegen jegliche Form von gesellschaftlichen und ökonomischen Privilegien. Nur wo eine "machtfreie" Wirtschaftsordnung realisiert wird, werden Menschen in die Lage versetzt, ihr Leben selbstbestimmt führen zu können. In genau diesem Ausgangspunkt von Ordoliberalismus und Ordnungspolitik liegt der zentrale Grund, warum Kerngedanken des Ordoliberalismus für die Ausgestaltung einer freiheitlichen, emanzipatorischen und zugleich inklusiven, weil nicht auf Privilegien basierenden Wirtschaftsordnung herangezogen werden können.

 

 

"Wirtschaft 4.0 in Thüringen"
Hintergrundgespräch in Erfurt
Mitteldeutschland
30.05.16
"Wirtschaft 4.0 in Thüringen"
Hintergrundgespräch in Erfurt

Wirtschaft 4.0 in Thüringen.

Das 10-Punkte Aktionsprogramm

Gast: Georg Maier, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft

 

exklusiv für Mitglieder

Ihre Innovationskraft, ihre Fachkräfte und die Zusammenarbeit zwischen den Industriebranchen haben dazu beigetragen die weltweite Position der Deutschen Industrie in der Wirtschaftskrise zu festigen und ihre globale Wettbewerbsfähigkeit kontinuierlich zu verteidigen. Investitionen und Innovationen sind wichtig. Was getan werden muss, um die Zukunft der Industrie hierzulande zu sichern wurde in der Friedrich-Ebert-Stiftung diskutiert.

 

 

Zusammenfassung der Diskussion bei der Veranstaltung am 12. Mai 2016

Downloads / Links:
Video, 12.05.2016

Seit der Finanz- und Eurokrise steht zumindest die ökonomische Logik der Union auf dem Prüfstand. Sind die zunehmende Vergemeinschaftung makroökonomischer Kompetenzen einerseits und die politisch-institutionelle Konstruktion der EU andererseits dazu geeignet, Krisensituationen adäquat zu begegnen? Verschärfen die ökonomischen und institutionellen Rahmenbedingungen sogar die Krisenanfälligkeit, zumindest in einigen Mitgliedsstaaten? Diesen Fragen geht Carsten Kühl unter dem Titel "Makroökonomische Steuerung in der EU - Zwischen nationaler und supranationaler Ohnmacht" nach.

"Wirtschaftspolitik"
Hintergrundgespräch in Frankfurt
Rhein-Main
18.05.16
"Wirtschaftspolitik"
Hintergrundgespräch in Frankfurt

Voraussetzungen und Ergebnisse
sozialdemokratischer Wirtschaftspolitik

 

Gast: Thorsten Schäfer-Gümbel, Vorsitzender der SPD-Fraktion im hessischen Landtag und stv. Vorsitzender der SPD

"Zukunft der Industrie" 
Veranstaltung in Berlin
Zentral
12.05.16
"Zukunft der Industrie"
Veranstaltung in Berlin

Zukunft der Industrie - Jetzt die Weichen richtig stellen!

 

Gäste: Thorsten Schäfer-Gümbel, Stv. Parteivorsitender der SPD; Dr. Utz Tillmann, Hauptgeschäftsführer des VCI e. V.; Prof. Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung DIW; Oliver Heinrich, Landesbezirksvorsitzender Nordost der IG BCE

"Niedersachsen und die Flüchtlingssituation" 
Veranstaltung in Osnabrück
Niedersachsen-Bremen
28.04.16
"Niedersachsen und die Flüchtlingssituation"
Veranstaltung in Osnabrück

Niedersachsen und die Flüchtlingssituation –
Chancen und Perspektiven für die Wirtschaft

 

Gäste: Boris Pistorius, Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport; Heinrich Alt, Mitglied im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit a.D.

"Fachkräftemangel und Immigration"
Veranstaltung in Barleben
Mitteldeutschland
13.04.16
"Fachkräftemangel und Immigration"
Veranstaltung in Barleben

Fachkräftemangel und Immigration Was ist zu tun?

 

Gäste: Klemens Gutmann, Präsident der Arbeitgeberverbände in Sachsen-Anhalt; Kay Senius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit

Kein anderes Thema hat die politische Debatte der letzten Monate stärker bestimmt als die Flüchtlingsfrage. Große Herausforderungen liegen noch vor uns. Wenn es nicht gelingt, die Flüchtlinge mit Bleibeperspektive schnell und wirksam zu integrieren, wird unsere Gesellschaft Schaden nehmen. Mit den jetzt dringend notwendigen Investitionen in Bildung und Ausbildung, Wohnungsbau und Sozialleistungen sind aber auch enorme Chancen für eine sozial gerechte Modernisierung unserer Gesellschaft verbunden. Investitionen müssen die vorhandenen Strukturprobleme aufgreifen. So werden aus Integrationskosten Investitionen in die soziale Balance und damit in die Zukunft Deutschlands.

Erfolgreiche Integration in Gesellschaft und Arbeitsmarkt wird zur Sicherung des sozialen Zusammenhalts einer heterogener werdenden Gesellschaft eine zentrale Aufgabe. Neben den politischen Herausforderungen bestehen derzeit erhebliche Kapazitätsengpässe - so in der öffentlichen Verwaltung, bei der Unterbringung und bei Integrationsmaßnahmen. Diese durch die Leistungsfähigkeit der Institutionen definierten Aufnahmegrenzen hängen jedoch stark von ohnehin sinnvollen, nun aber dringend nötigen Investitionen ab sagt Prof. Dr. Herbert Brücker in einem Fachgespräch am 25. Februar 2016 in Berlin.

Downloads / Links:
Bericht, 25.02.2016

Die Digitalisierung verändert die Arbeit. Positiven Wirkungen und Chancen stehen Risiken gegenüber. Die Gestaltung der Digitalen Arbeit bietet den Sozialpartnern die Chance, die industriellen Beziehungen zu modernisieren und bestehende Lücken in der Regulierung der Arbeit gemeinsam zu schließen. Offensichtlich ist zudem, dass die Gestaltung der Arbeit durch bessere Personalarbeit unterstützt werden muss.

"Flüchtlinge - Chancen für die Wirtschaft"
Veranstaltung in Duisburg
Nordrhein-Westfalen
18.02.16
"Flüchtlinge - Chancen für die Wirtschaft"
Veranstaltung in Duisburg

Flüchtlinge - Chancen für die Wirtschaft

 

Gäste: Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg; Oliver Burkhard, Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektor der ThyssenKrupp Steel Europe AG

 

Vor der Veranstaltung findet eine Mitgliederversammlung statt. Zu Gast: Frank Sundermann MdL, wirtschaftspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion

 

Onine-Anmeldung

 

Downloads / Links:
Flyer, 18.02.2016

Europa steht im Zuge der verschiedenen Krisen der vergangenen Jahre am Scheideweg. Insbesondere stellen sich grundsätzliche Fragen zu den jeweiligen Spielräumen europäischer und nationaler Ordnungspolitik und dem verbundenen Wechselspiel zwischen europäischen und nationalen Institutionen. Eine weitere Harmonisierung der Wirtschaftspolitik in Europa ist grundsätzlich zu begrüßen, wenn sie die Chancengleichheit der Unternehmen fördert und einen ordnungspolitischen Rahmen für wirtschaftliches Wachstum schafft. Diese Harmonisierung darf aber nicht die Eigenverantwortung und Flexibilität der Nationalstaaten unterminieren.

"Wirtschaftsperspektiven"
Hintergrundgespräch in Hamburg
Nord-Ost
03.12.15
"Wirtschaftsperspektiven"
Hintergrundgespräch in Hamburg

Rot-Grün. Gut für die Hamburger Wirtschaft?!

 

Gast: Andreas Dressel, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft 

 

exklusiv für Mitglieder

"Wirtschaftspolitischer Weg"
Hintergrundgespräch in Bremen
Niedersachsen-Bremen
19.11.15
"Wirtschaftspolitischer Weg"
Hintergrundgespräch in Bremen

Der wirtschaftspolitische Weg Bremens

für die nächsten 5 Jahre

 

Gast: Carsten Sieling, Präsidenten des Senats und Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen

 

exklusiv für Mitglieder

Die Digitalisierung erreicht immer mehr Branchen und Arbeitsbereiche - neue Organisations- und Arbeitsformen entstehen. Die Auflösung klarer Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit stellt ein Risiko dar, wie sie auch Chancen zum selbstbestimmteren Arbeiten oder zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet. Wie stellen sich Unternehmen auf diese Veränderungen ein?

Eine Zusammenfassung der Diskussion im Rahmen des Fachgesprächs finden Sie hier.

Downloads / Links:
Bericht, 03.11.2015
"TTIP"
Veranstaltung in Jena
Mitteldeutschland
22.10.15
"TTIP"
Veranstaltung in Jena

TTIP - Bedroht das Freihandelsabkommen
unsere Freiheit?


Gäste: Jakob von Weizsäcker MdEP; Dr. Michael Mertin, Vorstandsvorsitzender der Jenoptik; Florian Moritz, Referatsleiter Internationale und Europäische Wirtschaftspolitik beim DGB-Bundesvorstand

Downloads / Links:
Flyer, 22.10.2015
"Wissenschaft und Wirtschaft"
Veranstaltung in Magdeburg
Mitteldeutschland
23.09.15
"Wissenschaft und Wirtschaft"
Veranstaltung in Magdeburg

Wissenschaft und Wirtschaft: Politische  Herausforderungen für Sachsen-Anhalt

 

Gäste: Katrin Budde MdL, Vorsitzende der SPD Sachsen-Anhalt; Prof. Dr. Armin Willingmann, Präsident der Landesrektorenkonferenz Sachsen-Anhalt; Prof. Dr. Jens Strackeljan, Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg; Gesprächsleitung: Helmut Herdt, Vorstandsmitglied Managerkreis

 

Downloads / Links:
Flyer, 23.09.2015

Industriepolitik für Europa – Die EU als Standort industrieller Wertschöpfung zukunftsfähig machen

 

Vor sechs Jahren führte die weltweite Finanzkrise in Europa zu einer Banken-, Wirtschaft- und Staatsschuldenkrise. Es folgte ein wirtschaftlicher Einbruch, der die europäische Industrie bis ins Mark traf. Seither haben sich die Rahmenbedingungen in Europa deutlich zum Nachteil der Industrie verändert. Wenn Europa aber die Potentiale der Digitalisierung nutzen und auch zukünftig ein bedeutender Standort industrieller Wertschöpfung bleiben will, muss auf nationaler und insbesondere auf europäischer Ebene entschlossen gehandelt werden.

Langfristige Trends und Szenarien der internationalen Wirtschaftsentwicklung

 

2060 wird die Weltwirtschaft ein völlig anderes Gesicht haben. Neue Technologien und Produkte werden die Märkte bestimmen. Welthandelsströme ändern sich, die Musik der Weltwirtschaft spielt im asiatisch-pazifischen Raum. Die "alten" Industrieländer müssen Ihre Position in der Weltwirtschaft neu definieren, um Wohlstand, Wachstum und Jobs zu sichern. Bildung, Forschung und Entwicklung, Migration, Innovation, aber auch neue Wertschöpfungsketten, sind wichtige Schlüssel. All das erfordert eine neue, gute Ordnungspolitik, nicht nur national, sondern auch international, als Referenz.

"Existenzgründungen" 
Hintergrundgespräch in München
Bayern
22.06.15
"Existenzgründungen"
Hintergrundgespräch in München

Chancen und Herausforderungen für
Existenzgründungen in Deutschland

 

Gäste: Christian Flisek MdB, Existenzgründungsbeauftragter der SPD-Bundestagsfraktion und Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen in der SPD; Andreas Lotte MdL, Forschungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und Mitglied im Arbeitskreis Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie der SPD

Trotz guter Rahmenbedingungen liegt das Gründungsgeschehen in Deutschland weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Die Chancen des digitalen Wandels können aber nur genutzt werden, wenn mehr unternehmerisches Engagement aktiviert wird. Hierzu müssen großangelegte Investitionsprogramme gefahren, Finanzierungsbedingungen verbessert, Märkte geöffnet und die Sozialsysteme durchlässiger werden. Für die Politik muss daher gelten – Mehr Unternehmertum wagen!

"Ist share auch fair economy?"
Veranstaltung in Stuttgart
Baden-Württemberg
25.03.15
"Ist share auch fair economy?"
Veranstaltung in Stuttgart

"Ist share auch fair economy?"
Digitalwirtschaft zwischen Innovation und Ausbeutung

 

Gäste: Katrin Altpeter MdL, Ministerin für Arbeit, Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren des Landes Baden-Württemberg; Slawa Kister, Co-Founder und CEO myCleaner; Michael Schwemmle, Geschäftsführer Input Consulting, Autor "Digitale Arbeit in Deutschland"; Kathleen Ziemann, betterplace lab; Moderation: Ulrike Schnellbach, Journalistin

 

Livestream am 25. März (Mitschnitt):  

https://www.youtube.com/watch?v=d-Ls4mmlbTI

 

"Wirtschaft und Wissenschaft"
Veranstaltung in Hannover
Niedersachsen-Bremen
24.03.15
"Wirtschaft und Wissenschaft"
Veranstaltung in Hannover

Wirtschaft und Wissenschaft – Innovation durch Kooperation

 

Gäste: Stephan Weil, Ministerpräsident Niedersachsen; Prof. Dr. Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Georg-August-Universität Göttingen; Dr. Volker Müller, Haupt- geschäftsführer der Unternehmerverbände

Niedersachsen e.V.

 

vorher Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen

Downloads / Links:
Video, 24.03.2015
"TTIP"
Veranstaltung in Frankfurt
Rhein-Main
10.03.15
"TTIP"
Veranstaltung in Frankfurt

Was verspricht das Freihandelsabkommen zwischen Amerika und Europa? - Was kann es halten?

 

Gast: Andreas Povel, Geschäftsführer der American Chamber of Commerce Germany; Knut Brünjes, Leiter der Unterabteilung für Handelspolitik, WTO, OECD, Amerika im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie; Stephan Grüger, Mitglied des Hessischen Landtags 

 

vorher Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen

 

Digitalisierung, Industrie 4.0, demographischer Wandel und andere tiefgreifende Veränderungen stellen Wirtschaft und Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Bisher sind Betriebe und Verwaltungen jedoch nur unzureichend auf den ökonomischen, technischen und sozio-kulturellen Wandel vorbereitet. Insbesondere muss sich der Umgang mit der knappen produktiven Ressource Mensch verändern. Gefordert sind die Akteure vor Ort: kompetente und motivierte Beschäftigte, Führungskräfte, Personalmanager, betriebliche Interessenvertreter und Gewerkschaften. Politische Gestaltung muss hier unterstützen.

 

Neujahrsempfang 
in Stuttgart
Baden-Württemberg
23.01.15
Neujahrsempfang
in Stuttgart

Gute Wirtschaft durch Gute Arbeit

 

Gast: Claus Schmiedel MdL, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg

Downloads / Links:
Flyer, 23.01.2015
"Wirtschaftsausblick 2015"
Veranstaltung in Frankfurt
Rhein-Main
21.01.15
"Wirtschaftsausblick 2015"
Veranstaltung in Frankfurt

Wirtschaftsausblick 2015 – Was bringt das neue Jahr?

 

Gast: Prof. Dr. Clemens Fuest, Präsident und wissenschaftlicher Direktor des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim

Downloads / Links:
Bericht, 21.01.2015
"Wirtschaft in Mitteldeutschland"
Veranstaltung in Leipzig
Mitteldeutschland
10.12.14
"Wirtschaft in Mitteldeutschland"
Veranstaltung in Leipzig

Perspektiven für die Wirtschaft in Mitteldeutschland 


Gäste: Iris Gleicke MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Ost- und Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung; Uwe Hitschfeld, Geschäftsführer, Büro für strategische Beratung, Leipzig; Helmut Herdt, Sprecher der Geschäftsführung, Städtische Werke, Magdeburg; Frank Krätzschmar, Geschäftsführer, LEG Thüringen; Moderation: Wolfgang Brinkschulte, Wirtschaftsjournalist, MDR-Fernsehen 

 

anschließend Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen

Downloads / Links:
Bericht, 10.12.2014
"Industrie 4.0"
Fachgespräch in Hannover
Niedersachsen-Bremen
01.12.14
"Industrie 4.0"
Fachgespräch in Hannover

Industrie 4.0

 

Gäste: Dagmar Bornemann, Eigentümerin und Geschäftsführerin der db&w finest Softwarefirma; Daniel Buhr, Universität Tübingen; Arno Brandt, Leiter des CIMA-Instituts für Regionalwirtschaft, Hannover

 

 

 

Das Schlagwort "Industrie 4.0" steht derzeit stellvertretend für die umfassende Digitalisierung unserer Wirtschaft und wird als zentraler Innovationsfaktor für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands angesehen. Dieser Blick greift jedoch zu kurz, so Dagmar Bornemann. Zum einen werden lediglich die nächsten Schritte bereits bestehender Automatisierungsprozesse beschrieben. Zum anderen liegen die eigentlichen Herausforderungen in der gesellschaftlichen Einbettung der Digitalisierung und den Diskussionen um den Nutzen von Big Data für unser Gemeinwesen. 

"Fit für TTIP?"
Veranstaltung in Berlin
Zentral
05.06.14
"Fit für TTIP?"
Veranstaltung in Berlin

Fit für TTIP? Deutsche Innovationen im

internationalen Wettbewerb

 

Gäste: Hubertus Heil MdB, stv. Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion; Karl-Ludwig Kley, Präsident des VCI; Stefan Körzell, Mitglied im DGB Vorstand

 

 

Mit dem Aufruf Europa zu re-industrialisieren reagierte die Europäische Kommission letztes Jahr auf Probleme, die durch die Wirtschaftskrise offensichtlich wurden. In vielen Regionen in Europa fehlt die industrielle Basis.

Die Re-Industrialisierung Europas ist ein entscheidender Baustein für das zukünftige Wachstum in Europa. Um im Zuge der Globalisierung in Zukunft noch eine bedeutende Rolle in der Welt zu spielen, muss die industrielle Wett-

bewerbsfähigkeit Europas erhöht, die Innovationskraft gestärkt und die Öffnung der Volkswirtschaften nach innen wie nach außen entschlossen vorangetrieben werden. Dafür sind vor allem drei Dinge wichtig:

Innovationen, Investitionen und Internationalisierung.

 

Wirtschaft und Gesellschaft brauchen hoch qualifizierte Fachkräfte. Aber sind die weitere Akademisierung von Ausbildungsgängen und die generelle Ausweitung des Studienangebots wirklich die richtige Antwort? Welche Bedeutung soll zukünftig die duale Ausbildung haben? Wie kann ein unproduktiver Wettbewerb zwischen Hochschulbildung und beruflicher Ausbildung vermieden werden? Wie stellt sich der zukünftige Bildungsbedarf aus Sicht der Unternehmen dar?

"Moderne Industriepolitik für Europa" 
Podiumsdiskussion in Berlin
Zentral
20.02.14
"Moderne Industriepolitik für Europa"
Podiumsdiskussion in Berlin

Moderne Industriepolitik für Europa - Deutschlands Beitrag für eine europäische Wertschöpfungskette

 

Gäste: Hubertus Heil, MdB stellv. Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion; Dr. Markus Kerber, Hauptgeschäftsführer des BDI; Prof. Dr. Marcel Fratzscher, Präsident DIW; Reiner Hoffmann, Mitglied im Bundesvorstand des DGB; Bernd Lange, MdEP; Prof. Dr.-Ing. Siegfried Russwurm, Mitglied des Vorstandes der Siemens AG.

Moderation: Katrin Rohmann, Partnerin Deloitte & Touche

 

 

 

"Hochschulen und Regionalwirtschaft"
Veranstaltung in Bremen
Niedersachsen-Bremen
19.02.14
"Hochschulen und Regionalwirtschaft"
Veranstaltung in Bremen

Die Bedeutung der bremischen Hochschulen

für die regionale Wirtschaft

 

Gäste: Eva Quante-Brandt, Senatorin für Bildung und Wissenschaft, Bremen; Prof. Dr. rer. pol. Karin Luckey, Rektorin der Hochschule Bremen; Manfred Meise, Geschäftsführer, Hella Fahrzeugkomponenten GmbH, Bremen; Prof. Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter, Rektor der Universität Bremen; Prof. Dr.-Ing. Katja Windt, Professor of Global Productions Logistics, School of Engineering and Science, Jacobs University Bremen gGmbH; Moderation: Holger Bornemann, Prognos AG, stellv. Vorsitzender des Managerkreises Niedersachsen-Bremen

"Politik als Spielball der Märkte?"
Veranstaltung in Stuttgart
Baden-Württemberg
16.01.14
"Politik als Spielball der Märkte?"
Veranstaltung in Stuttgart

Politik als Spielball der Märkte? Argumente für eine neue Wirtschaftspolitik!

 

Gäste: Dr. Sebastian Dullien, Professor für Allgemeine Volkswirtschaftslehre, Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW); Dr. Nils Schmid MdL, Finanz- und Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg; Dr. Beate Kummer, Unternehmensberaterin und Mitglied im Vorstand des Managerkreises der Friedrich-Ebert-Stiftung;
Moderation: Peter Heilbrunner, Abteilungsleiter Wirtschaft und Umwelt, SWR

Downloads / Links:
Videos, 16.01.2014
"Wirtschaft in Baden-Württemberg"
Hintergrundgespräch in Stuttgart
Baden-Württemberg
26.11.13
"Wirtschaft in Baden-Württemberg"
Hintergrundgespräch in Stuttgart

Für eine erfolgreiche Wirtschaft in Baden-Württemberg

 

Gast: Alexander Bonde, Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz des Landes Baden-Württemberg

 

exklusiv für Mitglieder 

"Sinn und Zweck von Compliance"
Veranstaltung in Frankfurt
Rhein-Main
31.10.13
"Sinn und Zweck von Compliance"
Veranstaltung in Frankfurt

What’s New…? Zu Sinn und Zweck von Compliance

 

Gast: Christine Hohmann-Dennhardt, Vostandsmitglied der Daimler AG

"Medienmarkt"
Veranstaltung in Berlin
Berlin-Brandenburg
17.10.13
"Medienmarkt"
Veranstaltung in Berlin

Entwicklungen des Medienmarktes

 

Gäste: Dr. Marc Jan Eumann, Staatssekretär für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien in NRW; Peter Ehrlich, ehem. Journalist der FTD, Kommunikationsberater für die EZB

"Unternehmerische Frauenförderung"
Fachgespräch in Berlin
Berlin-Brandenburg
30.09.13
"Unternehmerische Frauenförderung"
Fachgespräch in Berlin

Unternehmerische Frauenförderung in der Praxis

 

Gast:Thomas Sattelberger, Telekom

 

Veranstaltung in Kooperation mit dem FES-Forum Politik und Gesellschaft

 

Anmeldung leider nicht mehr möglich

"Unternehmen und Mittelstand"
Veranstaltung in Bielefeld
Nordrhein-Westfalen
21.06.13
"Unternehmen und Mittelstand"
Veranstaltung in Bielefeld

Wirtschaftliche Stagnation in Europa.

Wie sichern wir die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und Mittelstand?

 

Gast: Dr. Frank-Walter Steinmeier MdB, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

 

exklusiv für Mitglieder

 

"Mittelstandspolitik"
Veranstaltung in München
Bayern
17.06.13
"Mittelstandspolitik"
Veranstaltung in München

Politik für den deutschen Mittelstand

 

Gast: Peer Steinbrück MdB

 

im Gespräch mit Klaas Hübner, Unternehmer,
Sprecher des Managerkreises

 

"Nachhaltiges Unternehmenswachstum"
Fachgespräch in Berlin
Berlin-Brandenburg
07.06.13
"Nachhaltiges Unternehmenswachstum"
Fachgespräch in Berlin

Rahmenbedingungen für nachhaltiges Unternehmenswachstum

 

Gäste: Katrin Rohmann, Partnerin Deloitte & Touche; Robert M. Maier, Geschäftsführer Visual Meta; 
Ingo Egloff MdB
, SPD-Bundestagsfraktion; Maxim Nohroudi, Managing Director Waymate, Geschäftsführer Door2Door GmbH

 

"Mittelstandspolitik"
Verantaltung in Lübeck
Nord-Ost
31.05.13
"Mittelstandspolitik"
Verantaltung in Lübeck

Politik für den deutschen Mittelstand

 

Gast: Peer Steinbrück MdB, Bundesminister und Ministerpräsident a. D.; Andreas Otto, Radio Schleswig-Holstein (Moderation)

Downloads / Links:
Flyer, 31.05.2013
"Frauen in Führung?!"
Veranstaltung in Karlsruhe
Baden-Württemberg
14.05.13
"Frauen in Führung?!"
Veranstaltung in Karlsruhe

Frauen in Führung?! Wirtschaftlicher Unternehmenserfolg und die Quote

  

Gäste:  Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe; Dr. Stefanie von Andrian-Werburg, EnBW Kraftwerke AG; Prof. Dr.-Ing. habil. Monika Auweter-Kurtz, German Aerospace Academy (ASA); Ulrike Hetzel, IBM Deutschland; Prof. Dr. Hagen Lindstädt, Karlsruher Institut für Technologie; Dr. Birgit Buschmann, Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg; Dagmar Bornemann, db&w Bornemann und Wolf GbR

 

 

 

Downloads / Links:
Flyer, 14.05.2013
"Wirtschaftspolitik für Hessen" 
Hintergrundgspräch in Frankfurt
Rhein-Main
15.04.13
"Wirtschaftspolitik für Hessen"
Hintergrundgspräch in Frankfurt

Sozialdemokratische Wirtschaftspolitik für Hessen –

Perspektiven nach der Landtagswahl

 

Gast: Thorsten Schäfer-Gümbel, Vorsitzender der SPD- Landtagsfraktion Hessen und der SPD Hessen

 

exklusiv für Mitglieder

 

"Agenda 2010"
Podiumsdiskussion in Berlin
Zentral
14.03.13
"Agenda 2010"
Podiumsdiskussion in Berlin

Agenda 2010 – Bilanz und Perspektive

 

Begrüßung: Kurt Beck, Vorstand der Friedrich-Ebert-Stiftung


Gäste: Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.D.; Prof.

Dr. h. c. Ludwig Georg Braun; Dietmar Hexel; Prof. Dr. Bert Rürup; Gabor Steingart; Dr. Frank-Walter Steinmeier, MdB; Dr. Edmund Stoiber, Bayerischer Ministerpräsident a.D.; Martin KannegiesserProf. Dr. René Lasserre; Thomas Oppermann, MdB; Prof. Dr. Christoph M. Schmidt; Michael Vassiliadis; Prof. Dr. Beatrice Weder di Mauro; Klaas Hübner; Moderation: Sabine Christiansen; Stephan-Andreas Casdorff

"Wirtschaftspolitische Perspektive"
Mitgliederversammlung in Hannover
Niedersachsen-Bremen
26.02.13
"Wirtschaftspolitische Perspektive"
Mitgliederversammlung in Hannover

Das Ergebnis der Landtagswahlen 2013 und die Perspektiven für die zukünftige Wirtschaftspolitik des Landes Niedersachsen

 

Gast: Olaf Lies, MdL, stellvertretender Landesvorsitzender der SPD Niedersachsen

 

exklusiv für Mitglieder

"Arbeitsmarktpolitik"
Veranstaltung in Rostock
Nord-Ost
24.01.13
"Arbeitsmarktpolitik"
Veranstaltung in Rostock

Arbeitsmarktpolitik für ein Land im demographischen Wandel - Voraussetzungen verbessern und Potenziale erschließen

 

Gast: Manuela Schwesig, Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales des Landes Mecklenburg-Vorpommern

 

"Wirtschaft im Wahljahr"
Veranstaltung in Frankfurt
Rhein-Main
16.01.13
"Wirtschaft im Wahljahr"
Veranstaltung in Frankfurt

Die deutsche Wirtschaft im Jahr der Bundestagswahl

 

Gast: Roland Tichy, Chefredakteur der Wirtschaftswoche

"Ethische Unternehmensführung"
Veranstaltung in Köln
Nordrhein-Westfalen
30.11.12
"Ethische Unternehmensführung"
Veranstaltung in Köln

Ethische Unternehmensführung - ein Gewinn?

Gäste: Nikolas Schneider, EKD Ratsvorsitzender; Werner Müller, Bundeswirtschaftsminister a.D.

 

Hinweis: vorher findet eine Mitgliederversammlung statt!

"Personalpolitik"
Fachgespräch in Berlin
Berlin-Brandenburg
26.11.12
"Personalpolitik"
Fachgespräch in Berlin

Personalpolitik

 

Gast: Ulrich Weber, Vorstand Personal, Deutsche Bahn AG

 

exklusiv für Mitglieder

"Wirtschaftspolitik"
Podiumsdiskussion in Magdeburg
Mitteldeutschland
07.11.12
"Wirtschaftspolitik"
Podiumsdiskussion in Magdeburg

Eurokrise, Fachkräftemangel, Konjunkturabschwung - wie zukunftsfähig ist die Wirtschaft in Sachsen-Anhalt?

 

Gäste: Kathrin Budde MdL; Klemens Gutmann, Geschäftsführer regiocom GmbH; Klaus Olbricht, Präsident der Industrie- und Handelskammer Magdeburg; André Schröder MdL

Spektakuläre Versteigerungen von Kunstwerken, Schauspielergagen in Millionenhöhen – die Realität der meisten selbstständigen Künstler sieht anders aus. Sie leben von nahezu „brotloser Kunst“, sie haben weniger finanzielle Möglichkeiten, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und angemessen für das Alter vorzusorgen als abhängig Beschäftigte. Zwar gibt es seit 1983 die Künstlersozialversicherung, jedoch besteht hier deutlicher Reformbedarf.

"Ostdeutschland 2020"
Podiumsdiskussion in Halle
Mitteldeutschland
10.10.12
"Ostdeutschland 2020"
Podiumsdiskussion in Halle

Ostdeutschland 2020 - Die Zukunft des "Aufbau Ost"

 

Vorstellung der Studie: Prof. Dr. Everhard Holtmann,

Martin-Luther- Universität Halle - Wittenberg

 

Statements: Marco Tullner, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt; Norbert Eichler, Präsident des Städte- und Gemeindebundes Sachsen-Anhalt; Dr. Thomas Brockmeier, Hauptgeschäftsführer der IHK Halle-Dessau; Moderation: Helmut Herdt, Sprecher der Geschäftsführung der Städtischen Werke Magdeburg, Managerkreis Ost

"Gute Aussichten für Gute Arbeit?"
Veranstaltung in München
Bayern
05.09.12
"Gute Aussichten für Gute Arbeit?"
Veranstaltung in München

Gute Aussichten für Gute Arbeit? Perspektiven sozialdemokratischer Industrie- und Arbeitsmarktpolitik

 

Gäste: Hubertus Heil, stv. Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion; Dr. Thomas Beyer MdL und wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion; Robert Günthner, DGB Bayern, Bereich Arbeitsmarktpolitik; Christiane Flüter-Hoffmann, Projektleiterin Betriebliche Personalpolitik, Institut der deutschen Wirtschaft Köln; Moderation: Jutta Prediger, Bayerischer Rundfunk

"Aktive Wirtschaftspolitik"
Diskussion in Osnabrück
Niedersachsen-Bremen
28.08.12
"Aktive Wirtschaftspolitik"
Diskussion in Osnabrück

Zukunft in Niedersachsen - Chancen einer aktiven Wirtschaftspolitik

 

Gäste: Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.D. und Stephan Weil, Landesvorsitzender der SPD in Niedersachsen

"Aktive Wirtschaftspolitik"
Diskussion in Braunschweig
Niedersachsen-Bremen
11.07.12
"Aktive Wirtschaftspolitik"
Diskussion in Braunschweig

Zukunft in Niedersachsen - Chancen einer aktiven Wirtschaftspolitik

 

Gäste: Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.D. und Stephan Weil, Landesvorsitzender der SPD in Niedersachsen

"Aktive Wirtschaftspolitik"
Diskussion in Hannover
Niedersachsen-Bremen
23.04.12
"Aktive Wirtschaftspolitik"
Diskussion in Hannover

Zukunft in Niedersachsen - Chancen einer aktiven Wirtschaftspolitik

 

Gäste: Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.D. und Stephan Weil, Landesvorsitzender der SPD in Niedersachsen

"DenkBar"
Diskussion in München
Bayern
17.04.12
"DenkBar"
Diskussion in München

Zwischen Wachstumswahn und Bruttosozialglück

 

Gast: Florian Pronold MdB

 

im Gespräch mit Petra Pinzler, Die Zeit

"Jahresausblick 2012"
Hintergrundgespräch in Frankfurt
Rhein-Main
25.01.12
"Jahresausblick 2012"
Hintergrundgespräch in Frankfurt

Volkswirtschaftlicher Ausblick als Jahresauftakt

 

Gast: Prof. Dr. Wolfgang Franz, Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsordnung (ZEW) und "Wirtschaftsweiser"

 

exklusiv für Mitglieder

"Wirtschaftspolitik"
Hintergrundgespräch in Magdeburg
Mitteldeutschland
23.11.11
"Wirtschaftspolitik"
Hintergrundgespräch in Magdeburg

Wirtschaftspolitik für Sachsen-Anhalt

 

Gäste: Katrin Budde, Vorsitzende des SPD-Landesverbandes Sachsen-Anhalt; Prof. Dr. Birgitta Wolff, Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt Moderation: Helmut Herdt, Leiter des Managerkeises Sachsen-Anhalt und Geschäftsführer der Städtischen Werke Magdeburg

"Industrielle Kernregion NRW"
Podiumsdiskussion in Essen
Nordrhein-Westfalen
18.11.11
"Industrielle Kernregion NRW"
Podiumsdiskussion in Essen

Nordrhein-Wesfalen: Industrielle Kernregion in Deutschland

 

Gäste: Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen;  Dr. Klaus Engel, Vorstandsvorsitzender von Evonik Industries; Moderation:  Martin Schmuck, Journalist 

 

vorher Mitgliederversammlung

"Wirtschaftspolitik"
Hintergrundgespräch in Frankfurt
Rhein-Main
08.11.11
"Wirtschaftspolitik"
Hintergrundgespräch in Frankfurt

Wirtschaftspolitik

 

Gast: Klaas Hübner, Unternehmer und Sprecher des Managerkreises

exklusiv für Mitglieder

"Wachstum und Gerechtigkeit"
Podiumsdiskussion in Berlin
Zentral
07.09.11
"Wachstum und Gerechtigkeit"
Podiumsdiskussion in Berlin

Neuer Fortschritt: Wachstum und Gerechtigkeit

 

Gäste: Klaas Hübner, Sprecher des Managerkreises; Peer Steinbrück MdB, Bundesfinanzminister a.D.; Garrelt Duin MdB, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion; Dr. Thomas Mayer, Chefvolkswirt der Deutsche Bank Gruppe und Leiter Deutsche Bank Research; Carsten Schneider MdB, haushaltspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion; Peter-Jürgen Schneider, Vorstand Personal und Dienstleistungen der Salzgitter AG; Moderation: Martin Schmuck, Journalist und Mitglied im Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung

Downloads / Links:
Audio, 07.09.2011
"Aufschwung nach der Krise?"
Podiumsdiskussion in Berlin
Berlin-Brandenburg
08.06.11
"Aufschwung nach der Krise?"
Podiumsdiskussion in Berlin

Nach der Krise: Wer finanziert den Aufschwung?

 

Begrüßung: Dr. Annette Fugmann-Heesing, MdA und Sprecherin des Managerkreises Berlin-Brandenburg;  Gäste: Ulrich Nussbaum, Finanzsenator Berlin; Dr. Axel Nawrath, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe; Klaas Hübner, Unternehmer und Sprecher des Managerkreises;  Moderation: Asmus Angelkort, Ernst & Young Corporate Finance Beratung und Mitglied im Managerkreis

"Industrieland Deutschland"
Podiumsdiskussion in Berlin
Zentral
11.05.11
"Industrieland Deutschland"
Podiumsdiskussion in Berlin

Industrieland Deutschland - Gemeinsam Fortschritt gestalten

 

Gäste: Dr. Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender des Vorstandes Merck KgaA und Mitglied im VCI-Präsidium; Matthias Machnig, Wirtschaftsminister des Landes Thüringen; Heino von Meyer, Leiter des OECD Centre Berlin; Dr. Peter Blauwhoff, Vorsitzender der Geschäftsführung, Deutsche Shell Holding GmbH; Prof. Dr. Klaus Hänsch, Präsident des Europäischen Parlaments a. D.; Peter Hausmann, Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstandes der IG BCE; Hubertus Heil, MdB, Stellv. Vorsitzender der SPD Bundestagsfraktion; Moderation Dr. Utz Tilmmann, Hauptgeschäftsführer des VCI und Martin Schmuck, Journalist

"Kommunale Unternenehmen"
Podiumsdiskussion in Leipzig
Mitteldeutschland
25.01.11
"Kommunale Unternenehmen"
Podiumsdiskussion in Leipzig

Kommunale Unternehmen zwischen politischer Zweckbestimmung und wirtschaftlicher Entfaltung

 

Gäste: Dirk Panter, MdL Sachsen; Prof. Dr. Ulrich Heilemann, Insitut für Empirische Wirtschaftsforschung Uni Leipzig; Axel Dyck, Stadtradt und Vorsitzender der SPD-Fraktion Leipzig; Helmut Herdt, Sprecher der Geschäftsleitung der Stadtwerke Magdeburg

Moderation: Michael Clobes, stv. Vorsitzender des Managerkreises Ost

Die zentralen Herausforderungen für die Wirtschaft in Mitteldeutschland sind klar: Stärkung von Bildung, Forschung und Entwicklung; Bewältigung der demographischen Krise; Steigerung der Auslandsaktivitäten der Unternehmen. Helmut Herdt und Klaas Hübner legen konkrete Handlungsempfehlungen für das Land Sachsen-Anhalt vor.